saudade.
  Startseite
  Über...
  Rêverie
  I adore...
  I dislike...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/mimi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Obsession

Und wenn ich könnte, Freundin, ich liesse mir Flügel wachsen und flöge höher und höher, bis die kühle Luft über dem Himmelsbogen mein Herz ganz betäubte und mir die Luft nähme, mit jedem Atemzug ich seinen Namen höhre. Ich stürzte mich aprubt in die Tiefe, um das Gefühl der Einsamkeit von mir schälen zu können, wie die Lederhaut eines Reptils und fiele ins salzige Meer, wo meine Tränen sich mit dem Wasser vermischten und wo ich allmählich mit den Wellenkronen verschmelzen würde, um mich an sein Land spühlen zu lassen. Ich umspielte dann sanft seine Beine und schenkte ihm die schönsten Muscheln der See, die goldigsten Sandkörner meiner verlangenden Liebe, die hellsten Sterne des Firmaments und all meine zärtliche Zuneigung. Ich hinterliesse Salzspuren auf seiner gebräunten Haut, um seine Seele zu brandmarken und um ihn mein zu nennen. Ich söge den Wind, der vom Klang seiner Stimme gefärbt wurde, tief in mich ein und würde ihn als mein schönstes Kleid tragen; bis in seine tieftsen Träume würde ich dringen, um immer präsent zu sein, damit er seine Blicke nicht auf Gleichgesinnte warf. Und sollte er je wagen, in den Armen einer anderen zu liegen, ich wäre der Alptraum, ich wäre sein Ruin, ich tobte wie der aufgebrachteste Sturm und wehte ihm sein Ein und Alles weg, meine Zweige als Trauerweide schnitten ihm tiefe Wunden in sein Fleisch - es soll ihm eine Lehre sein.
Gedenke immer mein.
11.8.07 12:24
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung